Kurzbahnmeisterschaften IABS


Die fleißigsten Medaillensammler waren bei den IABS-Meisterschaften am Sonntag im Villinger Hallenbad Lucia Mise (links) und Adrian Otto vom SCV. Foto: Müller

Im Vorfeld der Badischen Kurzbahnmeisterschaften, die am 2. und 3. November in Freiburg stattfinden, lieferten die Schwimmer des SC Villingen (SCV) bei den IABS-Kurzbahnmeisterschaften am Wochenende im eigenen Wasser schon einmal gute Leistungen ab.

VS-Villingen (bn). Die Meisterschaft der Bodenseeregion nutzte der Gastgeber Villingen, um 13 französischen Schwimmer, Gäste aus der Partnerstadt Pontarlier, außer Konkurrenz mitschwimmen zu lassen. Regulär stellten sich 30 Jungs und Mädels im Alter von zehn bis 20 Jahren aus den eigenen Reihen der Konkurrenz von 140 Schwimmern aus zehn süddeutschen Vereinen. 51 Rennen gingen in der Jahrgangswertung siegreich an die Gastgeber, außerdem holten sie Villinger Teilnehmer 36 Silber- und 26 Bronzemedaillen. Rund die Hälfte der 168 Starts endeten für Villinger Schwimmer mit einer persönlichen Leistungssteigerung – für die Trainer zu Saisonbeginn ein erfreulicher Aspekt. In der Rangliste der punktbesten Leistungen landete am Ende die 19-jährige Karin Wagner aufgrund ihrer Leistung über 50m Rücken auf Rang sechs, Neunte wurde die 17-jährige Emilie Müller mit ihrer Zeit über 50m Rücken. Für den einzigen Staffelsieg sorgte das SCV-Quartett Karin und Maike Wagner, Lea und Emilie Müller über 4x50m Lagen. Mit fünf ersten Plätzen im Jahrgang 2008 war diesmal Lucia Mise die erfolgreichste Plakettensammlerin im Villinger Team. Gleich dahinter: der zehnjährige Adrian Otto, außerdem Lewis Linder vom Jahrgang 2005, Lea Müller (2004) und Vivienne Arno (2006) mit jeweils vier ersten Plätzen. Der 13-jährige Ritschard Ulrich setzte sich gegen seine gleichaltrigen Konkurrenten über 100 und 400m Freistil sowie 100m Rücken durch, ebenso oft wie die zehnjährige Luna Camino-Hübner, Antonia Haas (2006), die Schwestern Maike und Karin Wagner und Maren Burgbacher (2003). Doppelsiege fuhren Leonie Mann, Valerie Haas, und David Meitzner ein. Je eine Goldene holten sich außerdem Emilie Müller, Alexis und Tyra Engler, Carlotta Krekel, Leonard Koester und Jonas Dürksen.

>> zum Protokoll

>> zum aktualisierten Meldeergebnis (2.10.2019)

>> zur Ausschreibung