32. Weihnachtsschwimmen für den Nachwuchs, 2002-2009

« 1 von 2 »


Das sind zwei Staffeln: Sarah Kreibich, Alissa Townshend, Valerie Haas, und Jazzy Domke holten sich beim 32. Weihnachtsschwimmfest des SC Villingen Gold, Carlotta Krekel, Louise Lewanderski, Emily Meizner und Luna Camino Hübner (von links) Bronze. Foto: Müller

Im warmen »Medaillenregen« standen am Sonntag die 24 Teilnehmer des Schwimm-Clubs Villingen (SCV) beim 32. Weihnachtsschwimmfest des Nachwuchs im eigenen Wasser. Die Acht- bis 12-Jährigen schwammen zu 18 Gold-, 25 Silber- und 12 Bronzemedaillen.

Damit war der Gastgeber unter den 15 teilnehmenden Vereinen, erstmals auch aus der Schweiz, mit Abstand der erfolgreichste. Hochgelobt wurde am Schluss die Wettkampforganisation der vielen ehrenamtlichen Helfer im Villinger Hallenbad. Der SCV- Nachwuchs dankte die Mühen mit bemerkenswerten Leistungen. Allen voran der neunjährige Jonas Dürksen, der mit vier Gold- und einer Silbermedaille nicht nur seine Vielseitigkeit bewies, sondern auch der erfolgreichste Schwimmer aus Villinger Sicht war. Die gleichaltrige Jazzy Domke schaffte Gold über 50m Schmetterling und Rücken, sowie über 100m Lagen. Alissa Townshend siegte im Jahrgang 2008 über 50m Brust und 100m Lagen und wurde auf vier weiteren Strecken jeweils Zweite. David Meitzner (Jahrgang 2009) war sowohl nach 50 als auch 100m Rücken stolzer Besitzer je einer Goldmedaille und fügte gleich auch noch eine silberne und eine bronzene Plakette hinzu. Ebenfalls als doppelte Siegerin konnte Valerie Haas nach Hause gehen. Die Neunjährige war über 50m Schmetterling und 100m Freistil nicht zu schlagen und wurde Zweite über 100m Lagen. Zu Gold schwamm auch Lisa Kreibich. Im Jahrgang 2005 war sie Schnellste über 50m Schmetterling, belegte zweite Ränge über je 100m Freistil, Lagen und Schmetterling und wurde Dritte über 100m Rücken. Die gleichaltrige Lara Schlude mischte ebenfalls ganz vorne mit: ein Sieg über 100m Schmetterling, ein zweiter Platz über 50m Brust und zwei dritte über 50m Schmetterling und 100m Brust. Zu den Siegern zählen durfte sich auch Leni Koester. Sie schwamm im Jahrgang 2009 über 100m Brust auf den Goldplatz. Gleich vier Goldmedaillen waren für den Sieg des 4x50m-Freistil-Quartetts Valerie Haas, Sarah Kreibich, Jazzy Domke und Alissa Townshend fällig. Rang zwei belegten Jazzy, Alissa und Sarah zusammen mit Emily Meitzner über 4x50m Lagen und Dritter wurde die Riege der noch jüngeren Damen Luna Camino-Hübner, Louisa Lewanderski, Carlotta Krekel und Emily Meitzner. Je zwei Silber- und Bronzemedaillen holten sich auch Adrian Otto und Luna Camino-Hübner. Sarah Kreibich schaffte Silber über 50m Schmetterling und 100m Brust. Lene Wagner wurde im Jahrgang 2008 Zweite über 50m Rücken und Dritte über 50m Schmetterling und 100m Brust. Emily Meitzner war im Jahrgang 2007 Zweitschnellste über 100m Rücken und wurde Dritte über 100m Lagen. Balazs Megyeri kam mit Silber über 50m Rücken nach Hause und für Carlotta Krekel reichte es zu Bronze über 100m Lagen. Bemerkenswert ist diese Zahl: von ihren 113 Starts beendeten die jungen Villinger 88 mit einer persönlichen Bestzeit.

>> zum Protokoll
>> zum Medaillenspiegel
>> zur Auswertung


>> zum Meldeergebnis
>> zur Ausschreibung
zur Zip-Datei